my diabetes - Startseite
Diabetes.de

Mögliche Ursachen der Diabeteserkrankung

Übergewicht als Ursache Nr.1 für den Diabetes Typ-2

Die verschiedenen Formen des Diabetes mellitus haben unterschiedliche Ursachen. Für die häufigste Diabetesform, den Typ-2 Diabetes, gilt Übergewicht als Ursache Nummer 1, über 90% der Typ-2 Diabetiker sind übergewichtig. Die Körperzellen sprechen dann nicht mehr ausreichend auf das Hormon Insulin an. Deshalb kann die Glukose nicht ausreichend in die Zellen geschleust werden und der Blutzuckerspiegel steigt.

 

Diabetes – Volkskrankheit in der modernen Zivilisation

Die sogenannte Insulinresistenz wird durch Übergewicht und Bewegungsmangel – Hauptrisikofaktoren des Typ-2 Diabetes – gefördert. Daher gilt Diabetes Typ-2 auch als typische Zivilisationskrankheit. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg trat der Typ-2 Diabetes dementsprechend sehr selten auf.

 

Auch erbliche Veranlagung spielt eine Rolle bei Diabetes

Neben diesen Risikofaktoren ist auch eine erbliche Veranlagung eine gesicherte Ursache des Typ-2 Diabetes. So liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Kind mit einem erkrankten Elternteil, ebenfalls im Laufe seines Lebens einen Typ-2 Diabetes zu entwickeln, zwischen 30 und 60%. Sind beide Eltern betroffen, steigt dieses Risiko sogar auf bis zu 80%. Eine entsprechend ungesunde Lebensführung erhöht dieses Risiko noch zusätzlich. Umgekehrt gilt jedoch auch: Wer erblich belastet ist, kann das Diabetesrisiko deutlich reduzieren, wenn er Normalgewicht erreicht bzw. behält und aktiv und gesund lebt. Gleiches gilt natürlich auch für nicht-erblich belastete Personen.

 

Ursachen des Diabetes Typ-1 nicht vollständig geklärt

Beim Typ-1 Diabetes handelt es sich dagegen um eine Autoimmunerkrankung, also eine Fehlsteuerung unseres Immunsystems. Dabei richten sich körpereigene Abwehrzellen und -stoffe „aus Versehen“ gegen die insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse. Wie es dazu kommt, ist nicht vollständig geklärt. Möglicherweise spielen Virusinfektionen, die zu einer Aktivierung des Immunsystems führen, eine Rolle. Eine weitere Rolle, wenn auch eine untergeordnete, spielt die erbliche Veranlagung für das Auftreten von Typ-1 Diabetes. Hier liegt die Wahrscheinlichkeit der Vererbung bei einem betroffenen Elternteil zum Kind bei deutlich unter zehn Prozent. Wenn beide Eltern erkrankt sind, erhöht sich das Risiko für das Kind auf bis zu 30%.

Redaktion: my-diabetes.de
Medizinische Fachredaktion und Lektorat: Amelie Knauss (Ärztin)
Letzte Aktualisierung: Juli 2011

Nach oben